Journal

Journal

8. Juni 2017

Asps Von Zaubererbrüdern. Ende und Neubeginn …

Liebe Fans des Akustik-Projektes Asps Von Zaubererbrüdern!

Ich habe heute die wenig angenehme Pflicht, euch das mitzuteilen, was nun schon seit einigen Monaten in der Luft schwebt: Das rein „akustische“ Nebenprojekt Asps Von Zaubererbrüdern ist Geschichte. Es war eine schöne Geschichte, eine komplizierte Geschichte und am Ende auch ein klitzeklein bisschen eine traurige Geschichte.

Als Ralph „der teuflische“ Müller und ich vor einigen Jahren beschlossen hatten, ein gemeinsames musikalisches Projekt zu beginnen, war eigentlich alles sehr schnell in trockenen Tüchern. Ideen und Besetzung waren schnell gefunden, und die Voraussetzungen für AVZ schienen hervorragend, war es uns doch möglich, auf vielen schönen Songs und Ideen aufzubauen, die schon mit in dieses Projekt eingebracht werden konnten. Alles nahm seinen guten und zunächst auch sehr positiven Lauf, eine Menge wurde investiert, sei es nun Herzblut, Zeit oder Finanzielles. Aber recht früh fingen die Probleme an. Eine überraschende und ungeplante Umbesetzung relativ am Anfang, Terminfindungsstress sowie die ständige Überlastung der Hauptakteure bildeten den Anfang einer unaufhaltbaren internen Problemlawine.

avzDas größte externe Problem war, dass – wohl auch aufgrund der Namensgebung – die Veranstalter (und leider auch manche Fans) nicht zu unterscheiden bereit waren zwischen AVZ und ASP, was schließlich dazu führte, dass die Band ASP Bookings zu verlieren drohte, weil die Veranstalter die beiden Bands gleichsetzten. Das nahm am Ende beinahe groteske Züge an, als Festivalveranstalter begannen, für ASP einen Gebietsschutz zu fordern, wenn sie AVZ  engagiert hatten, sprich: Sie verlangten, dass, wenn sie AVZ auf ihr Festival buchen würden, ASP dann nicht auf anderen Festivals im Umkreis von mehreren hundert Kilometern in einem Zeitraum von bis zu einem halben Jahr spielen dürfen sollten.

Ähnliches geschah bei den Tourneen.

Auch die besten Erklärungen und die pfiffigsten Texte konnten dieses Problem nicht lösen.

Also begannen die AVZ-Konzerte die ASP-Auftritte zu „kannibalisieren“ anstatt sie wie geplant zu ergänzen. Furchtbar.

Trotz dieser Widerstände eine zweite Tournee zu buchen und die Motivation aufrechtzuerhalten, das fiel vor allem mir persönlich extrem schwer, da ich mich plötzlich mit einer Verdopplung der Arbeit konfrontiert sah, anstatt mit der Vervielfachung der musikalischen Freude.

Zusätzlich war es schier unmöglich, den einzelnen Termin- und Planungsbedürfnissen der Einzelmitglieder des Ensembles gerecht  zu werden.

Das hatten wir uns anders vorgestellt. Ganz anders!

Schließlich kam alles zum Stillstand. Es kam eine offizielle Pause.

Allerdings baute sich andererseits ein recht großer Leidensdruck in mir auf, denn schließlich hatte ich – nach meiner eigenen unmaßgeblichen Meinung – einige wirklich traumhaft schöne Stücke für  die „Zaubererbrüder“ geschrieben … die nun irgendwie in die Mottenkiste wandern sollten? Die Vorstellung war wirklich nicht leicht zu ertragen.

KumpelsEs endete schließlich, wie alles begann. Zwei Kumpels, nämlich Asp und Ralph, setzten sich zusammen. Und sie beschlossen, dass das Ganze nicht die langjährige Freundschaft belasten darf, und mit viel Bedauern im Herzen stellten sie fest, dass die Sache mit AVZ nun tatsächlich auf Eis gelegt werden kann und muss.

Aus Respekt vor dem Projekt Asps Von Zaubererbrüdern und dessen Ex-Mitgliedern (und um der leidigen Verwechslungsgefahr mit meinem Hauptlebensinhalt, der Band ASP, und meiner Einzelperson endlich ein für alle Mal einen Riegel vorzuschieben!) werde ich die Songs unter einem neuen, klangvollen Namen veröffentlichen:

HERUMOR

HerumorDas erste „offizielle Lebenszeichen“ von HERUMOR ist als Bestandteil des neuen Bilderbuches zu haben, nämlich der Song „Das Lied von den Zwielichtgestalten“.

Um eventuellen Fragen vorzubeugen: Nein, es sind momentan keine Live-Performances mit dem neuen Projekt geplant (um die armen Veranstalter nicht wieder zu verwirren), es ist aber auch nicht ausgeschlossen, dass die Songs irgendwann einmal aufgeführt werden. Es steht in den Sternen. Wird irgendwann ein Album veröffentlicht? Wahrscheinlich, aber auch das steht in den Sternen. Wird es auch irgendwann neue Songs im Stile von AVZ und HERUMOR geben? Darauf kannst du Gift nehmen, lieber Leser und Hörer. Wird es!

Dies sei ein kleiner Trost. Freu dich wie ein Schneekönig oder eine Schneekönigin und harre der Dinge, die da geschehen mögen.

Asp