Journal

Journal

24. Mai 2018

In Memoriam Sébastien Mayé

Liebe Gleichgesinnte und Wohlgesonnene,

bitte mal kurz ganz bei uns sein! 
Das nun Folgende hat es absolut verdient, nicht mit der üblichen Husch-husch-Internet-Aufmerksamkeitsspanne gelesen zu werden. 
Sonst lieber ganz lassen!

Heute um 20:15 wird im TV, genauer gesagt bei RTL2, die Sendung "Voller  Leben" ausgestrahlt. Bei diesem Sendeformat geht es darum, todkranken Menschen ihre letzten Wünsche zu erfüllen.

Sébastien war einer dieser Menschen. Sein Wunsch war es, mich einmal kennenzulernen, da ihm unsere Musik während seiner schweren Krankheit Kraft geschenkt hat.

Ihr alle kennt Sébastien, denn er ist der zweite Hauptdarsteller in unserem Video-Clip "Nehmt Abschied".

Nicht nur haben wir seinen Wunsch erfüllt, wir haben ihm also durch seine freundliche Mitwirkung (mit der wenigen Kraft, die er an diesem Tag hatte) ein klitzekleines bisschen Unsterblichkeit geben können.

Ein klasse Typ war "der Mayé", und ich fühle mich sehr geehrt, ihn kennengelernt zu haben.



Warum haben wir das nicht an die große Glocke gehängt?

Weil wir kein Vertrauen zu den Machern dieses TV-Formates haben? RTL2 ist ja nun bekanntermaßen nicht so "unser Ding" ... (sorry, lieber Sender).

Nein. Es ist Sébastiens Sendung! Nicht meine. Dort spielt er die Hauptrolle. Nicht ich.
Leider weiß ich nicht, wie der Beitrag geworden ist. Ich hoffe, die Produktionsfirma hat das würdig und anständig, nicht zu sensationsheischend verwirklicht.

Ich habe am Tag des Drehs mein Möglichstes getan, ihm seinen Wunsch auf angenehmste Art und Weise zu erfüllen, und war sehr beeindruckt von Sébastien.
Wir haben uns ganz ausgezeichnet verstanden und hatten einen prima Draht zu einander.
Darauf kam es an. 
Das war es, was zählt.

Ob die Glotze das schaffen wird, dass das rüberkommt? Wir werden sehen. 

Mach's gut, Sébastien!
Asp

Nehmt Abschied, Freunde, niemand weiß, wann wir uns wiedersehn.
Der Nachtwind lockt und flüstert leis, wer kann ihn schon verstehn?