Journal

18. Januar 2021

Appetizer!

Ihr schönen Menschen!

Die Buchdruckerei hat uns freundlicherweise einige Fotos der Deluxe-Ausgabe von Horror Vacui – Dichter am Abgrund gesendet, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Auf diesem Bild seht ihr den stabilen Schuber, der mit einer schönen Silberfolienprägung und Grifflöchern versehen ist.

Und hier ein Blick auf die beiden Leinenbände im Schuber:

So sehen die beiden Bände aus, wenn man sie aus dem Schuber nimmt.
Das Buchleinen wurde aufwändig bedruckt und mit einer Silberfolie versehen.


Und hier die Rückseite. Besonders gut kann man hier die beiden Lesebändchen (in Rot und Schwarz) erkennen, mit denen man nachher wichtige Stellen markieren kann, die man sich merken möchte.

Es heißt zwar: "Don't judge a book by it's cover!", aber bei einer derart schönen Ausgabe darf man sich doch auch mal freuen, oder?
Die Bücher werden nun alle gut verpackt und werden auf die Reise gehen, um hoffentlich bald bei uns einzutreffen.

Übrigens gab es eine kleine Unterproduktion! Es werden also nicht ganz 999 Stück zum Verkauf stehen, sondern nur so ungefähr 950 Stück.

Die Hälfte ist schon vorbestellt.
Grüße,

Asp